Die Wirkungen von Wasser
Als erstes zwei Bilder von Bäumen

           

Links: Ein sich um eine Wasseraderkreuzung (blaues Kreuz) herumwindender Wallnußbaum. Hier in der Region an der Weser finde ich nicht sehr oft Wasseraderkreuzungen. Bei Wohnungsuntersuchungen sind Wasseradern im Untergrund recht selten.

Rechts: Eine Eichbaumallee im Stader Raum. Der erste Baum steht zustätzlich auf einer Vernetzungslinie zwischen AKWs. Mich überraschte die Häufigkeit an Wasseraderkreuzungen in der Allee. Jeder Eichbaum stand auf einer Wasseraderkreuzung. Wie schon weiter oben gesagt, Eichen sind Anzeiger für Radioaktivität und wachsen besonders gern auf Wasseraderkreuzungen.

#####################################################################

Mein Wohnort: Eine Wasserader direkt neben dem Schlafzimmerfenster
(Zusätzlich geht diese durch die Stallungen - diese sind allerdings nicht eingezeichnet)

Die als blauer Pfeil eingezeichnete Wasserader fand ich als Zeichung von einem Rutengänger aus dem Jahre 1955 bestätigt. Dieser war ein Wassersucher, was aus der Art der Zeichnung hervorging (Wasserankündigungslinien waren auf der Karte eingezeichnet).

Die folgenden Dinge habe ich erst nach und nach herausgefunden. Neben dem Wohnhaus (Betrieb) befindet sich eine alte Mülldeponie in der vor mehr als 40 Jahren auch Borschlamm einer Tiefbohrung nach Gas ins offene Wasser geschüttet wurde. Mein Vater hat das einbringen von Bohrschlamm nach einem Tag Einbringung (LKW an LKW) bei der Gemeinde gestoppt.

Da sich gleichartiges über Linien verbindet, gibt es eine Verbindungslinie zur etwa 15km entfernten Sondermülldeponie Münchehagen (Sevesogift).

Erstaunliche Erkenntnis: Die Resonanz (Information auf der Wasserader) zur Mülldeponie fließt bei der kleinen Wasserader entgegen der Wasserrichtung. Durch Seitwärtsgehen kann man die Fließrichtung von Wasser im Untergrund bestimmen (kommt die Wasserströmung von rückwärts ergibt das vor dem Körper eine Negativmessung). Nach dem gleichen Prinzip ist der Informationsfluß der Information der Sondermülldeponie meßbar. Der kleine waagerechte rote Pfeil deutet diesen an.

-----------------------------------------------

Wenn man Sondermüll in einer großen Deponie sammelt und zentriert, so gelingt das Abgrenzen einer solchen zur übrigen Umwelt nur bedingt. Trotz einer 30m tiefen und 1m breiten Betonmauer um diese Deponie, die Information versucht einen Weg zu finden.

-----------------------------------------------

3WESERBOGEN SCHL 2019

 

o Erst durch ansehen der nebenstehenden Karte wurde mir bewußt, warum das Wasser einer 15km entfernten Sondermülldeponie mit der Rute auf der Wasserader meßbar ist.

o Durch den Weserbogen entsteht eine Sogwirkung in Richtung der roten Linien.

o Im eigenen 35 Häuser großen Wohnort ist diese Wasserader im laufe der Jahrzehnte ursächlich für einige Todesfälle geworden.

o Zusätzliche Resonanzen durch Gegenstände verstärken und bringen die Felder auch in abgelegenere Wohnungen.

o Vor Jahren wusste ich noch nichts von Resonanzen auf einer Wasserader zu technischen und anderen Störfeldern.

 

 

 


Heute:
Wasseradern strahlen nie allein die Information von Wasser aus. Wasser ist ein Informationsträger und Verteiler (auch entgegen der eigenen Fließrichtung). Wenn ich differenziere so trägt die Wasserader hinter meinem Schlafzimmerfenster die Information von mehr als 20 Windrädern und 5 AKWs. Durch Resonanzaufbau zu dieser Wasserader und den Windrädern in der Umgebung habe ich im Lauf der Jahrzehnte immer wieder neue Dinge gelernt.

#######################################################################

 Was ist Wasser:

Wasser ist das größte Reinigungsmittel auf der Erde.
Wasser ist ein Informationsträger.
Wasser hat eine ausgleichende Wirkung im Raum.

=============================================
Dies gilt auch für das Wasser in Baum (Pflanze), Tier und Mensch.

#######################################################################

o An der Kanalbrücke zwischen Bückeburg und Lahde konnte man früher wie sonst nur selten reine Radioaktivität spüren (Mittellandkanal).

o  Verstärkt wurde die Strahlung durch den geradlinigen Verlauf des Kanals und die Brücken aus Metall über dem Kanal. An der Weser sind solche Belastungen nicht zu spüren.

o Vor langen Jahren gab es in der Region einen sehr kranken Wald durch Strahlungsfelder. Inzwischen hat sich dieser wieder regeneriert. Die alten überlebenden Bäume schützten die kleinen nachwachsenden Bäume.

o Heute sind diese Belastungen durch verschiedene Ableitungen vollständig verschwunden. Solange meine Ableitungen niemand zerstört bleibt dieses auch so.
---------------------------------------------------------------------

===================================================================

Man kann Wasser nicht mit Gewalt auf ewig in eine Richtung zwingen. Es sucht sich seinen Weg.
Bei Störfeldinformationen ist dies genauso.

===================================================================

3Weserkarte 2018



Wer die nebenstehende Karte studiert, wird verstehen warum es in der Nähe von Wasserwegen und Bahnlinien Störfelder in Verbindung zum Kraftwerk Grohnde gibt (rechts unten auf der Karte).
Die Porta Westfalia gleicht in seiner U-Form dem Weserbogen der zu meinem Betrieb eine Sogwirkung erzeugt (siehe Bild weiter oben). Dadurch wird verständlich, warum man am Mittellandkanal  und anderen Orten längs der Weser durch die Bahnlinien massive Probleme durch Störfelder findet (überlagert mit E-Smog).

-----------------------

Die heutigen Quervernetzungen durch Windenergie, Sonnenkollektoren und Edelstahlschornsteine verbreiten Störfelder weiter ins Land. Die Situation west- und südlich der Porta Westfalica habe ich erst später untersucht. Sicher gibt es dort auch Vernetzungswege.

----------------------------------------

Die Karte verdeutlicht mir die verschiedenen Stationen meines Lebensweges. Es ist, als hätte mich jemand unbewußt zu den Schwerpunkten auf der Karte geführt (siehe meine „Datei Störfelder").

 

 

 

 

 

#######################################################################

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

An diesem Ort machte ich eine erstaunliche Entdeckung. Manchmal mache ich Untersuchungen wärend der Fahrt im PKW um eine Schnellübersicht einer Region zu bekommen. Hier fand ich auf der nicht mehr sichtbaren Straße im Vordergrund Wasseradern im 2m Abstand mit freien Feldern von 2m im Wechsel auf einer Länge von etwa 200m. Häuser sind davon nicht betroffen. Meine Vermutung ist, dass sich auf den etwa 100m entfernten Dächern Röhrentauscher als Sonnenkollektoren befinden. Diese spiegeln sich ins Gelände. Ob diese Spiegelung durch die seitlichen Sonnenkollektoren und den kleinen Edelstahlschornstein erzeugt werden ist nicht sicher belegbar, da es im großen Rahmen keine Wegnahmemöglichkeit von spiegelnden Dingen gibt. Möglicherweise sind auch noch andere Dinge an dieser Spiegelung beteiligt (Windräder im Hintergrund).

#######################################################################

Bei Wasseradern in einer Wohnung ist immer die Veränderung des Feldverlaufs in der Wohnung durch Spiegel zu beachten. Durch Abgleichung des Verlaufes der Wasserader im Außenbereich wird dies erkennbar. Die Wasserader ist in der Erde unter der Wohnung immer an gleicher Stelle vorhanden wie im Außenbereich. Die Spiegel in einer Wohnung reflektieren das Austrittsfeld aus der Erde lediglich in einen anderen Bereich (z. B. zur gegenüberliegenden Wand).

#######################################################################